News: Twitter identifiziert Trolle per Telefonnummer

Ob diese Maßnahme helfen wird, der Trolle Herr zu werden? Es wird sich zeigen. Twitter wird in Zukunft von vorübergehend gesperrten Nutzern verlangen, sich mit Telefonnummer und E-Mail zu verifizieren. Eine Schranke, die nicht unüberwindbar zu sein scheint. Vermutlich wird sie trotzdem einige davon abhalten können, weiterhin andere Twitter-Nutzer zu belästigen.

Twitter_News_01

Ich frage mich allerdings, wie will Twitter die Leute zum Schweigen bringen, die sich erst gar nicht verifizieren lassen? Also Leute, die den Account gesperrt lassen und sich einfach neu anmelden? ZDNet meint, Nutzer könnten dann bei erneuter Auffälligkeit identifiziert werden. Das sehe ich nicht so. Woher will Twitter wissen welcher Neuling schon einmal auffällig geworden ist?

Für normale Twitteraner werden diese Maßnahmen weitgehend im Hintergrund stattfinden und unsichtbar bleiben. Ich denke, das ist gut so. Twitter wird einige Zeit brauchen, um das Verfahren zu verfeinern. Daher ist es auch zu begrüßen, dass bei Twitter nunmehr ein paar Angestellte mehr eingestellt wurden, um die Beschwerden zu bearbeiten.

Quellen:


Artikel mit Tipps, Tricks und Anleitungen zu Twitter und diversen Twitter-Tools finden Sie hier: DeutschTweetors Twitter-Blog

Veröffentlicht unter Twitter-News | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Gedankenhehlerei – 7 Dinge die Sie gegen kommerziellen Tweetklau tun können

Ein ganz wichtiger Artikel! Vielen Dank an Moltroff, der hier eine längst überfällige Initiative gestartet hat. Sein Beitrag sammelt nebenbei auch die Aktivitäten rund um den kommerziellen Tweetklau. Tragt dort Fälle von kommerziellem Tweetklau ein, die ihr kennt. Denn wie jeder weiß, nur gemeinsam sind wir stark! Also: Lesen und beteiligen!

Die Postwurfsendung

Das Thema Gedankenhehlerei und kommerzieller Tweetklau beschäftigt weiterhin unter dem Hashtag #madebytwitter die Twittergemeinde, nachdem sich die Gedankendiebe von „Made My Day” in besonders dreister Weise um die Thematik ‘verdient’ gemacht haben. Lesen Sie hierzu diverse Blogposts, die ich unten noch einmal aufgeführt habe.

Was haben meine mitstreitenden Twitterfellows und ich darüber hinaus angestoßen und was konnten wir hierzu bisher erreichen:

  • Die negativen Reszensionen zum Buch auf Amazon nehmen weiter zu. Mittlerweile scheint sich aber auch die Gegenseite mit „Positivbewertungen“ zur Wehr zu setzen.
  • Amazon hat die Prüfung der von uns dargelegten Urheberrechtsverletzungen zugesagt. Fraglich bleibt, mit welchem Engagement der Onlinehändler als Nutznießer der Verkaufsumsätze dies verfolgt.
  • Facebook wurden die gravierenden Urheberrechtsverletzungen der Seite Mademyday über deren internen Prozess (siehe unten) gemeldet.
  • Der mögliche Begünstigte der Charity-Aktion, die Organisation Ärzte der Welt ist ebenfalls informiert und hat bereits den Riva-Verlag um eine Stellungnahme gebeten.
  • Die Online-Redaktion des Nachrichtenmagazin Der Spiegel ist ebenfalls informiert.
  • Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 772 weitere Wörter

Veröffentlicht unter DeutschTweetor | Kommentar hinterlassen

ReBlog: So Pimpst Du Dein Twitter Profil

Kürzlich hatte ich auf dem DeutschTweetor Blog zwei Tipps veröffentlicht:

Nun habe ich einen schönen Artikel gefunden, der sich ebenfalls mit dem Thema: „Wie stelle ich mich auf Twitter ins richtige Licht“ befasst.

So Pimpst Du Dein Twitter Profil bei Girls Guide to Blogging:

Anders als bei Facebook, sehen Twitter Profile in ihrem Aufbau immer gleich aus. Hier wird kein Unterschied gemacht zwischen Brand Profilen oder privaten Profilen.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand:
Du musst nicht erst die Unterschiede zwischen den einzelnen Profilarten lernen, schließlich gibt es nur eines. Selbst wenn Twitter am Design oder den Funktionalitäten etwas ändert, so gilt das immer für alle. Easy peasy, oder etwa nicht?!
Nicht ganz. Denn wie auch bei einzelnen Tweets fordert dich Twitter auch bei deiner Biografiebeschreibung heraus.

Weiterlesen …


Es sollte jedem klar sein, dass ein Klick auf einen der unten stehenden Buttons diverse Informationen an die jeweiligen Betreiber der Portale weiterleitet.

Veröffentlicht unter DeutschTweetor | 1 Kommentar

Wie du großartige Twitter-Überschriften schreibst, die Aufmerksamkeit bekommen – toushenne

Den folgenden Artikel habe ich auf dem toushenne-Blog von Robert Weller gefunden, ein Gastbeitrag von Vladislav Melnik. Es ist eine sehr informative Abhandlung darüber, wie du Tweets schreiben kannst, die gelesen werden, und auf deren Links auch geklickt wird. Hier die Einleitung:

„Klicken deine Follower nicht auf deine Links?

Dann habe ich eine einfache Lösung für dich.

Eine Technik, die ich mir von den Werbetextern der alten Schule abgeschaut habe.

Werbetexter waren 1920 die ersten Marketer. Sie haben ihre Werbung noch geschrieben. Sie waren auch dafür bekannt, alles zu testen.

Deshalb wussten sie, welche Überschrift funktioniert. Und welche nicht.“

Hier findest du den vollständigen Artikel:

Wie du großartige Twitter-Überschriften schreibst, die Aufmerksamkeit bekommen – toushenne.

Veröffentlicht unter Twitter, Twittern | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Twitter und die Börse: Ein Missverständnis …

Twitter hat seine Quartalszahlen veröffentlicht und fällt bei den Börsianern durch. Die Aktie gab gleich nach, obwohl es Anzeichen gibt, dass es bei Twitter aufwärts geht. Die Süddeutsche berichtet: Twitter-Aktie gibt nach – Das große Missverständnis. Wer sich nur mit hoher Rendite beschäftigt, den scheint die Welt nicht besonders zu interessieren. Unternehmerische Qualitäten scheinen sich von Investoren fern zu halten.

Auch die Berichterstattung ist hier durchaus zwiespältig.. Die einen schreiben: TWITTER – Quartalszahlen schießen den Vogel ab und meinen damit einen kleinen Gewinn. Das bestätigen auch andere: Twitter schreibt kleinen Gewinn. Andere aber sagen weiter Düsteres voraus: Twitter enttäuscht Börse mit weiterem Verlust. Ja, so kann man sich und der Welt die Realität zurechtbiegen …


Es sollte jedem klar sein, dass ein Klick auf einen der unten stehenden Buttons diverse Informationen an die jeweiligen Betreiber der Portale weiterleitet.

Veröffentlicht unter DeutschTweetor | Kommentar hinterlassen

Twitter Analytics: Was man über die Analyse alles an Daten ziehen kann

Ein sehr Informativer Beitrag zur Analytics Funktion von Twitter. Daniel Rehn beschreibt sehr anschaulich, was das Tool kann, welche Schwächen es noch hat und wie die Analysen zu lesen sind. Empfehlenswert!

daniel rehn – digitales & reales

Seit Twitter Anfang Juli endlich den Rollout für die Analytics-Funktion gestartet hat, kriegt man einen ganzen Batzen an Informationen zu (s)einem Account. Sofern man Zugriff auf den Log-In hat, erhält man unter analytics.twitter.com nämlich einen duften Überblick über die organische wie auch unterstützte Reichweite der eigenen Inhalte. Denn im Vergleich zu den Zeiten, in denen man sich in puncto Twitter Analytics auf rudimentäre Daten oder Drittanbieter-Tools verlassen musste, ist das schon ein ziemlich hilfreicher Sprung nach vorne.

Endlich Infos zur organischen Reichweite

Die Analytics-Funktion war bis vor drei Monaten weitestgehend Accounts vorbehalten, die auch Werbung schalteten. Ein Unterfangen, das in Deutschland ja immer noch auf sich warten lässt und nur über die Europa-Zentrale in London angeschoben werden konnte. Aber es wird mit dem Rollout besser, damit auch nicht-gewerbliche Accounts Zugriff erhalten.

Analytik zur Tweet-Aktivität für danielrehn 2014-10-20 14-45-15

Eine 28-Tage-Übersicht im Kopfbereich liefert bereits eine Vielzahl an Informationen zur „Tweet-Aktivität“, also wie sich die Updates der…

Ursprünglichen Post anzeigen 280 weitere Wörter

Veröffentlicht unter DeutschTweetor | Kommentar hinterlassen

Twitter will Passwörter abschaffen

Twitter will mit „Digits“ eine alternative Authentifizierungsmethode etablieren. Die bereits bekannte zwei Geräte Authentifizierung soll dabei als Grundlage dienen. Das funktioniert ähnlich wie bei Banken mit einer SMS-TAN. Die Meldungen darüber rascheln gerade durch den Blätterwald, daher hier eine Auswahl von Links zu den entsprechenden Artikeln:


Es sollte jedem klar sein, dass ein Klick auf einen der unten stehenden Buttons diverse Informationen an die jeweiligen Betreiber der Portale weiterleitet.

Veröffentlicht unter DeutschTweetor | 1 Kommentar

Aus dem Twitterland – Twitter in KW42, 2014

Was war los bei Twitter und im Twitterland in der 42. Kalenderwoche (12. – 18.10. 2014)? Mal abgesehen von den üblichen Promi-News gibt es ein paar Themen, die mir auf Twitter in der vergangenen Woche aufgefallen sind. Ein paar Artikel und Tweets, die ich für euch ausgewählt habe. 

GDL Streik am Herbsturlaubs-Wochenende

Eine kleine Gewerkschaft, die leider die Macht besitzt, einem großen Teil der Bevölkerung Ungemach zu bereiten, will offensichtlich die Gewerkschaften insgesamt in ein schlechtes Licht rücken. Da kommt schon beinahe der Verdacht auf, dass sie von der Gegenseite dafür bezahlt wurden. Jedenfalls stoßen ihre Aktionen auf Twitter kaum mehr auf Verständnis.

Eingesperrter twitterte seine Befreier herbei

Ein amerikanischer Tourist war aus Versehen in London nach Ladenschluss in einem Buchladen eingeschlossen worden. Auch das Auslösen des Alarms brachte leider nicht die ersehnte Befreiung. Ein Hilferuf auf Twitter, der 12.000 mal retweetet wurde, brachte letztlich den Erfolg. Bemerkenswert: Twitter scheint schneller und besser als die Polizei zu wirken.🙂

Zwei lesenswerte Artikel zu Twitter

In der Regel unterscheiden die meisten Leute RL (Real Life – das wirkliche Leben) und die virtuelle Welt. Der Blogger von Abgrund und Außenwelt diskutiert dieses Thema im Artikel:

Der Twitterer @LonelyBird erzählt:

Ein paar Fundstücke – Twitter Beschreibungen

Was so über Twitter getwittert wird beziehungsweise wie manche es sehen (Momentaufnahme vom 18.10.2014). Ich hoffe es sind interessante Einsichten für euch dabei.

 

Die Twitter Tipp-Sektion

Zum Schluss noch Tipps, die mir so „über den Weg gelaufen“ sind🙂 (Diese Woche ist’s nur einer geworden)

Der obige Link führt direkt zu Buffer.


Es sollte jedem klar sein, dass ein Klick auf einen der unten stehenden Buttons diverse Informationen an die jeweiligen Betreiber der Portale weiterleitet.

Veröffentlicht unter News, Twitterland | 1 Kommentar

Mit Twitter einkaufen und bezahlen ab 2015

Ganz offiziell ist es noch nicht. Twitter hat es jedenfalls noch nicht selbst angekündigt. Ab Anfang 2015 soll die Funktion mit dem „Kaufen-Button“ jedoch ausgerollt sei, wie diverse Medien berichten. Hier der Bericht von CURVED:

CURVED: Twitter Buy-Button kommt Anfang 2015

In Frankreich will Twitter die Bezahlfunktion mittels Tweets demnächst starten. Was es bei Facebook (USA und Japan) schon länger gibt, wird nun auch in die Twitterwelt einziehen. Zusammen mit der französischen Bankengruppe BPCE plant Twitter die Einführung eines innovativen Zahlungsmodells. Französiche Twitterer können dann einem anderen Twitterer per Tweet Geld überweisen.

Mal abwarten, wie sich das bewährt. Ob deutsche Banken mit Twitter verhandeln, darüber habe ich noch nichts gehört.

Hier zwei ausgewählte Beiträge, stellvertretend für die vielen Veröffentlichungen:

N24: Bezahlen über Twitter – In Frankreich kann man Geld tweeten

CURVED: Bezahlen via Twitter startet in Frankreich

Viel Spaß🙂


Es sollte jedem klar sein, dass ein Klick auf einen der unten stehenden Buttons diverse Informationen an die jeweiligen Betreiber der Portale weiterleitet.

Veröffentlicht unter Twitter-News | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen